Cuisine Philipp
Start
Mail
Impressum
Cuisine Philipp
            Cuisine Philipp
Rezepte
 

Rezepte aus der Cusine Philipp

Apfel-Ingwer-Gelee

Apfel-Ingwer Gelee passt zu Geflügel und anderem hellen Fleisch, aber auch zu Wildgerichten, zu kaltem Braten und zu Käse, insbesondere Ziegenfrischkäse. Glasieren Sie einmal einen Grillschinken damit! Sie können es zur Verfeinerung asiatischer Gerichte verwenden oder zur Abrundung ihrer eigenen Saucen-Kreationen. Oder geben Sie etwas davon zu Ihrem Salatdressing, es passt hervorragend zu Chicoree und Feldsalat. Machen Sie daraus eine außergewöhnliche Dessert-Komposition, in dem Sie es erwärmen und als Sauce zu Vanilleeis reichen. Oder nehmen Sie es als Glasur für eine exotische Apfel-Tarte.

Apfel-Chutney

Eine fein gewürfelte Zwiebel andünsten, 2 El. Apfel-Ingwer Gelee und 1-2 Tl. Senf nach Geschmack zufügen, evtl mit schwarzem Pfeffer abschmecken. Fertig! Was damit tun? Zum Biespiel:

Mini-Tartes

Eine Scheibe Blätterteig in 8 Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat einen Klecks Apfel-Chutney geben, eine Scheibe gute Blutwurst oder Boudin oben auf setzen und für 8-10 Min. in den 220°C heißen Backofen geben. Herzhafte Happen zum Bier oder ausgefallenes Amuse-Bouche! Eine feinere Variante können sie mit rosa gebratenem Schweinefi let oder Hähnchen machen. Zum Abschluss eines Menüs wählen Sie als Belag Ziegenfrischkäse oder eine andere Käsesorte.

Entenbrust in Apfel-Ingwer-Sauce
4 Personen

4 Entenbrüste
2 Schalotten, fein gewürfelt
1 El. Butter oder Butterschmalz
400ml Geflügelfond
100ml Weißwein oder Sherry
ca. ½ - 1 Glas Apfel-Ingwer Gelee - nach Geschmack

Die Entenbrust pfeffern, salzen und auf der eingeritzten Hautseite scharf anbraten. Mit der Haut nach oben in einem Bräter in den vorgeheizten Backofen geben und bei 140°C ca. 30 Min. rosa garen. Inzwischen die Schalotten in der Butter auf kleiner Hitze weich dünsten, dann Fond und Wein zufügen und auf starker Flamme um die Hälfte einkochen lassen. Zum Schluss das Apfel-Ingwer-Gelee zufügen und nochmals kurz aufkochen. Nach Wunsch können Sie die Sauce am Schluss noch pürieren. Dazu passen in Weißwein oder Apfelsaft gedünstete Apfelspalten, Rotkohl oder ein anderes Gemüse der Saison, feine Bandnudeln oder Kartoffelplätzchen. Sie können das Gericht auch mit Schweinefi let oder Kaninchen zubereiten. Wenn Sie Kaninchenkeulen verwenden, geben Sie nach dem Anbraten die restlichen Zutaten mit in den Bräter und lassen alles zusammen im Backofen ca. 45-60 Minuten bei 160°C schmoren.

Quittensenf-Sauce

Quittensenf-Sauce wurde kreiert als Ergänzung zu Spargel, vor allem zu gebratenem Grünspargel, passt aber auch sehr gut zu anderem feinem Gemüse wie z.B. glasierten Möhrchen, Frühlingszwiebeln oder Kaiserschoten, vor allem wenn Sie mit etwas Chili-Ingwer Salz würzen. Sie kann kalt oder warm verwendet werden, eignet sich gut als Dip zu Gegrilltem, zu kaltem und warmen Roastbeef und zu Käse. Verwenden Sie sie als Dressing für Gemüsesalate, z. B. Möhren-, Kraut- oder Linsensalat. Blattsalate wie Endivie, Frisée, Chicoree, Rucola, und Feldsalat erhalten dadurch eine besondere, fruchtig-würzige Note.

Hähnchenpfanne mit Gemüse
4 Personen

4 Hähnchenfilets
1 Bund Möhrchen, 2 Bund Frühlingszwiebel
Olivenöl
1 Tl. Zucker
Chili-Ingwer-Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
250 ml Geflügelfond
200 ml Sahne 200 ml, ca. 1 Glas Quittensenf-Sauce

Fleisch und Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Als erstes die Möhren in etwas Olivenöl sanft anbraten, mit dem Zucker bestreuen, leicht karamellisieren lassen und mit Chili-Ingwer-Salz würzen, häufig umrühren. Nach ca. 5-7 Min. die Frühlingszwiebel dazu geben und ebenfalls leicht anrösten. In einer Pfanne die Hähnchenwürfel kurz anbraten, Fond und Sahne dazu geben, etwas einkochen lassen, dann das Gemüse dazu geben und fertig garen, es sollte nicht verkochen! Zum Schluss die Quittensenf-Sauce dazu geben und abschmecken, ggfs. mit schwarzem Pfeffer abrunden. Mit Bandnudeln oder Reis servieren.

Marinierte Gemüse

Unsere Gemüse-Spezialitäten können Sie warm und kalt genießen. Als kleine Vorspeise, als Beilage oder als Sauce zu Ihrer Pasta. Machen Sie daraus einen Belag für Ihre Pizza oder Quiche: solo oder mit Oliven und Schafskäse, mit Schinken, Salami oder Chorizo, mit Thunfi sch, mit Sardinen… Und wenn es einmal ganz schnell gehen soll, probieren Sie doch mal das einfachste Rezept der Welt:

Tarte Tatin

Geben Sie das Gemüse aus dem Glas in eine feuerfeste Form und decken Sie es mit Blätterteig ab. Schieben Sie die Form in den 220°C heißen Backofen. Wenn der Blätterteig nach ca. 10 Min. schön aufgegangen und goldbraun ist, die Form heraus nehmen, etwas abkühlen lassen und dann auf eine Platte stürzen. Heiß, lauwarm oder kalt servieren! Der Vorteil bei dieser Zubereitung ist: das Gemüse bleibt schön saftig, es trocknet nicht aus und der Teig bleibt kross, Sie haben keinen durch geweichten Boden! Für eine Vorspeise können Sie das Gleiche in kleinen Portionsförmchen machen.

Kräuterhonig - Gewürzhonig - Nusshonig

Lavendel, Thymian, Rosmarin, Estragon, Provence Cili-Ingwer, Zimt, Mandel, Walnuss, Haselnuss

Zu Käse, zum Verfeinern von Saucen, zum Abrunden exotischer Gerichte - oder einfach aufs Brot!

Glasierte Lammkeule

Lammkeule mit Pfeffer & Salz würzen, in Olivenöl anbraten, dann in den 130°C heißen Backofen geben, 4-5 Knoblauchzehen mit Schale dazugeben. Nach 1 Std. übergießen mit einer Marinade aus:

1 Glas Rotwein
2-3 El. Olivenöl
4-5 El. Cassis-Balsamico
2 El. Kräuter- oder Gewürzhonig

Noch ca. 1 Std .weiter garen, immer wieder begießen. Backofen ausschalten, Fleisch noch ½ Std. im Ofen ruhen lassen.

Balsamico
Cassis, Orange, Kirsch, Apfel

Intensiv fruchtig, daher sparsam zu dosieren und sehr ergiebig. Nicht nur zu Salat! Passt zu frischen Erdbeeren genauso gut wie zu Parmesanspänen oder zu gebratenem Spargel. Verfeinert dunkle Saucen z. B. zu Rind- und Wildgerichten.

Öle
Chili, Kräuter, Gewürze

auf der Basis von hochwertigem Olivenöl oder Traubenkernöl. Traubenkernöl ist hoch erhitzbar und eignet sich daher gut zum Anbraten. Unsere Olivenöle sollten erst am Schluss als Würze zu den Speisen gegeben werden.

Pesto und Chutney

Zu Pasta, zu Fleisch, Fisch und Gemüse. Gibt Suppen und Saucen den letzten Schliff, auf geröstetem Brot schnelle kleine Vorspeise, hervorragender Begleiter zu Käse.

Zucchini-Cremesuppe mit Koriander

500g Zucchini würfeln, mit gewürfelter Zwiebel in Olivenöl andünsten, pfeffern, mit ½ L. Brühe & 1 Becher Sahne aufgießen, weich kochen, pürieren. Falls noch Bindung fehlt: Frischkäse einrühren. Zum Schluss 1 EL. Koriander-Pesto einrühren, abschmecken.

Alle Produkte finden Sie in der Rubrik Feinkostmanufaktur

     
Innovativ - Kreativ - Flexibel - Individuell